Jahreshauptversammlung 05.03.2016

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, die am 05. März 2016 stattfand, erschienen 32 Mitglieder, davon 10 aus der Vorstandschaft und 2 Gäste.

Der 1. Vorsitzende Thorsten Barnikol begrüßte alle An-wesenden, in der Gaststätte Eckstein, recht herzlich. Einwände zur Tagesordnung gab es nicht. Zum Gedenken an das im letzten Jahre verstorbene Mitglied Jochen Brieger wurde eine Gedenkminute eingelegt.

Nach dem Vortrag  des letztjährigen Jahreshauptversamm-lungsprotokolls, durch den ersten Schriftführer Udo Beiler, zu dem es keine Einwände gab, folgten die Berichte des 1. Vorsitzenden Thorsten Barnikol und des 2. Vorsitzenden Stefan Rauscher.

 

Bericht des 1. Vorsitzenden

Thorsten Barnikol zeigte sich mit dem abgelaufenen Gartenjahr 2015 nicht zufrieden da es immer weniger Interesse der Mitglieder am Vereinsleben gibt. Zwei Kündi-gungen standen acht Anmeldungen entgegen. Somit hat der Verein nun 91 Mitglieder. Derzeit stehen 8 Parzellen frei. Die Vorstandschaft hat im letzten Jahr 2 Sitzungen abgehalten und war auch wieder bei den Verbandsausschusssitzungen des Stadtverbandes  dabei. Erfreulich war wieder die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb der Vorstandschaft wofür er sich bei allen Vorstandsmitgliedern wieder ausdrücklich bedankte.

 

Bericht des 2. Vorsitzenden

Stefan Rauscher berichtete von den Arbeiten im Verein im zurückliegenden Jahr und vom Ein- und Ausbau der Wasseruhren. Da beim Wasser ein hoher Schwund von 180 m3 festgestellt wurde, hat man in der Vorstandschaft einen Austausch der Wasseruhren beschlossen, der in dieser Jahreshauptversammlung noch besprochen werden soll.  Stefan Rauscher berichtet weiter, dass er seit Oktober den Part der Vorstandsarbeit von Thorsten Barnikol übernommen hat, weil dieser privat eingespannt war und sich nicht so kümmern konnte.

Er hat an der letzten Sitzung des Stadtverbandes teilgenommen und berichtete über die geplante Veranstaltung des Stadtverbandes für 2016, den Tag des Gartens am 12.06.2016. Seinen Dank richtete auch er  an die Mitglieder für das Vertrauen, dass man ihm 6 Jahre lang als 2. Vorsitzenden entgegengebracht hat und wünschte dem neuem Vorstand ein gutes Gelingen. Er selber steht für eine weitere Tätigkeit in der Vereinsführung nicht mehr zur Verfügung.

 

Bericht des Kassier und der Kassenprüfung

Der Kassier Wolfgang Croner berichtete der Versammlung von den Kassenbewegungen im abgelaufenen Vereinsjahr.

Den Einnahmen von 13505,50 € standen Ausgaben von 24815,86 € gegenüber. Der Verein steht nach wie vor auf gesunden Füßen.

Die Kassenprüfung, durchgeführt von Manfred Lehnert und Stephan Putz am 18.02.2016, stellte keine Unstimmigkeiten fest. Die beantragte Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig gewährt.

 

Neuwahlen

Der Wahlausschuss Karl Gregor, Uwe Vetter, Manfred Lehnert und Katja Schäftlein regelten die Neuwahlen souverän. Nachdem Manfred Lehnert feststellte, dass sowohl Thorsten Barnikol als auch Stefan Rauscher und Wolfgang Croner für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung stehen, leitete er die Neuwahlen zum Vorstand ein. Als Ergebnis wurde Stephan Putz als 1. Vorsitzender und Oliver Pukowski als 2. Vorsitzender, jeweils einstimmig, gewählt. Sehr schnell wurde dann der 1. Kassier Jürgen Heß und Christine Herrmann als 2. Kassier ebenfalls einstimmig gewählt. Als 1. Schriftführer wurde Udo Beiler einstimmig gewählt. Da für den 2. Schriftführer niemand aus der Versammlung bereit war, diese Tätigkeit zu übernehmen, wurde festgelegt, dass der neue Vorstand  versucht, dieses Amt im Laufe des Jahres neu zu besetzen, was laut Satzung auch möglich ist. Weiterhin wurden die neuen Revisoren, Mike Jagusch, Georg Korzig und als Ersatz Katja Schäftlein, vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Thorsten Barnikol bedankte sich für die 6 Jahre Vorstandsarbeit im Verein und überreichte Wolfgang Croner für seine 15 jährige Tätigkeit als Kassier und Stefan Rauscher für seine 6 jährige Tätigkeit als 2. Vorsitzender jeweils ein kleines persönliches Präsent. Seinem Wunsch galt auch der neuen Vorstandschaft für eine erfolgreiche Arbeit bei den anstehenden Aufgaben.

 

Wünsche und Anträge über vereinsinterne Angelegenheiten

Zu klären war noch der angesprochene Wasseruhrentausch. Kostenvoranschläge wurden von Stefan Rauscher eingeholt. Nach einigen Diskussionen wurde festgelegt, dass die alten Wasseruhren gegen neue und amtlich geeichte Wasseruhren ausgetauscht werden sollen. Die Kosten für die neuen Wasseruhren werden über jährliche Umlagen von den Vereinsmitgliedern getragen. Dieser Beschluss wurde mit einer Gegenstimme von der Versammlung angenommen.

Stephan Putz informiert weiter über den Tag des Gartens. Diese Aktion am 12.06.2016  wurde über den Stadtverband der Kleingärtner e.V. initiiert und wird auch erstmalig bei uns in Neustadt, in allen Gartenkolonien des Stadtverbandes, durchgeführt. Stephan Putz ruft dazu die Mitglieder der Versammlung auf, sich an der Planung und Ausführung zu beteiligen, die Gärten für Besucher offen zu halten und vor allem auch entsprechend herzurichten. Der Infobrief des Stadtverbandes wurde verteilt und Anregungen für diesen Tag wurden entgegen genommen.

Vorschläge, wie evtl. das jährliche Gartenfest auf diesen Tag zu verlegen, werden in den nächsten Vorstandssitzungen besprochen.

Weiter übernimmt Stephan Putz die Bestellung für den Gartendünger. Eine Bestellliste dazu wurde verteilt.

Das Problem der Zufahrt wurde von Stefan Rauscher angesprochen. Ein eventuelles jährliches Wechseln der Zufahrtsregelung wurde ins Gespräch gebracht. Thorsten Barnikol gab dazu den Hinweis, nochmal mit dem Stadtverband zu sprechen. Der neue Vorstand wird sich diesem Problem annehmen und versuchen, eine Lösung dazu zu finden.

Stephan Putz bedankte sich bei Thorsten Barnikol, Stefan Rauscher und Wolfgang Croner für die geleistete Arbeit als Vorstand und Kassier für die Gartenkolonie Auwiesen. Sein Anliegen für die Zukunft wird es sein, die Vereinsmitglieder wieder persönlich anzusprechen, um das Vereinsleben wieder mehr voran zu bringen.

 

Ehrungen

Als letzter Punkt wurden langjährige Mitglieder geehrt. Stephan Putz übereichte dazu die entsprechenden Urkunden.

 

Geehrte Mitglieder 2016

Für 20 Jahre Zugehörigkeit zum Verein wurden Yilmaz Sezai, Franz Herr und Christine Herrmann;

für 25 Jahre  Luthard, Wolfgang Croner und Detlef Heerlein;

für 40 Jahre Werner Tonn;

für 45 Jahre Wolfgang Schlee geehrt.

 

Da keine weiteren Wortmeldungen mehr vorlagen, bedankte sich der neue Vorstand bei den anwesenden Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und schloss die Veranstaltung. (sp)